Zeitformen: Simple past

    Simple past - Text auf Schildchen

    Mit der englischen Zeitform simple past werden Handlungen und Geschehnisse beschrieben, die in der Vergangenheit stattgefunden haben und bereits abgeschlossen sind. Das simple past wird regelmäßig gebildet, indem man die Endung -ed an den Stamm des Verbs anhängt.

    Beispiel:

    Verb Simple past
    to ask asked
    to walk walked
    to look looked

    Verwendung des simple past

    Das simple past wird benutzt, um über Erlebnisse zu berichten, die bereits abgeschlossen sind. Signalwörter können sein: an hour ago, a week (a month, a year) ago, in 1981, last Friday, last week, last September, last winter.

     

    Verneinung und Fragen im simple past

    Um eine Aussage im simple past zu verneinen, wird did not bzw. didn’t zusammen mit dem Infinitiv des Vollverbs benutzt.

    Beispiel: It didn’t snow that much last winter.

    Das simple past wird benutzt, um zu fragen, wann etwas passiert ist.

    Beispiel: When did you see him?

    Auch Entscheidungsfragen werden im simple past mit did gebildet.

    Beispiel: Did it rain a lot last week?

     

    Unregelmäßige Verben

    Einige Verben werden im Englischen unregelmäßig gebildet. Dazu gehören u.a.

    Verb Simple past  Verb Simple past
    have had go went
    eat ate forget  forgot
    know knew make made
    do did say said
    feel felt get got
    leave left meet met
    see saw come came
    find found hear heard
    lose lost speak spoke

    Die regelmäßigen und unregelmäßigen simple-past-Formen sind für alle Personen gleich. Einzige Ausnahme ist das Verb to be:

    I was
    you were
    he / she / it was
    we were
    you were
    they were

     

    Zusammenfassung: Verwendung und Bildung des simple past
    1) Beschreibt schon abgeschlossene Handlungen und Geschehnisse.
    2) Bei regelmäßigen Verben: Endung -ed wird am Stamm des Verbs angehängt.
    3) Verneinung: did not bzw. didn't + Infinitiv des Verbs.
    4) Simple-past-Formen sind für alle Personen gleich; Ausnahme: to be

     

    Besonderheiten bei der Bildung des simple past

    Bei der Schreibweise der simple-past-Formen gibt es einige Besonderheiten zu beachten:

    • wenn das Verb auf einem stummen -e endet, entfällt dieses -e im simple past (d.h. es wird nicht zu -eed verdoppelt).
      Beispiel: combine – combined
    • wenn das Verb auf -ee oder -ie endet, wird einfach ein d angehängt. Beispiel: agree – agreed, die – died
    • wenn das Verb auf -y endet, wird es zu -i (es sei denn, vor dem -y steht ein a, e oder o). Beispiele: cry – cried, aber: stay – stayed
    • wenn das Verb auf -b, -d, -g, -m, -n, -p, -r, -t, -v oder -z endet und vor dem letzten Buchstaben ein Vokal steht, werden die Endbuchstaben in der Regel verdoppelt.
      Beispiele: beg – begged, stop – stopped.
      Ausnahmen: develop – developed, visit – visited

    Unterschiede gibt es in der Schreibweise auch zwischen britischem Englisch und amerikanischem Englisch. Zum Beispiel wird im britischen Englisch bei Verben, die auf -l enden, dieser letzte Buchstabe im simple past verdoppelt, während im amerikanischen Englisch die simple-past-Formen mit einem einfachen -l geschrieben werden.

    Beispiele BE: cancelled, dialled, travelled.
    Beispiele AE: canceled, dialed, traveled.

    Zusammenfassung: Besonderheiten bei der Schreibweise von simple-past Formen
    Endet das Verb...
    1) ... auf einem stummen -e, auf -ee oder -ie, wird einfach ein -d angehängt.
    2) ... auf -y, wird zu -i. Ausnahme: vor dem -y kommt ein a-, e- oder -o.
    3) ... auf -b, -d, -g, -m, -n, -p, -r, -t, -v oder -z, unmittelbar nach einem Vokal, werden die Konsonanten verdoppelt. Im britischen Englisch gilt das auch bei -l.

     

    Möchten Sie mehr erfahren? Dann probieren Sie die Übungen zu Grammatik, Lese- und Hörverständnis in unserer Rubrik Englisch üben.

    Werbung
    <
    >