Englische Vokabeln lernen: 11 Tipps

    Skizze eines Mannes am Laptop

    Vokabeln sind die elementaren Bausteine jeder Sprache. Ohne einen gewissen Grundwortschatz nutzen Ihnen alle Kenntnisse über Grammatik und Satzbau herzlich wenig. Und gerade wenn Sie Englisch im beruflichen Umfeld benötigen, sollten Sie sich ein branchenspezifisches Fachvokabular aneignen.

    Vokabellernen bedeutet immer Arbeit. Aber mit der richtigen Herangehensweise können Sie diesen Prozess sehr viel effektiver und auch unterhaltsamer gestalten. Wir haben verschiedene Experten, die für Business Spotlight schreiben – darunter Business-Trainer, Englischlehrer und Buchautoren, aber auch Kollegen aus der Redaktion –, darum gebeten, uns Ihre Lerntipps zu verraten.

    1. Führen Sie Selbstgespräche

    Obwohl sie oft als ein erstes Anzeichen von Wahnsinn gelten, sind Selbstgespräche eine gute Möglichkeit, englische Vokabeln zu lernen. Beschreiben Sie beispielsweise, was Sie tun, während Sie Auto fahren. Oder beschreiben Sie Ihre Umgebung. Oder aber denken Sie an einen Geschäftsvorgang, mit dem Sie vertraut sind und beschreiben Sie ihn auf Englisch.

    (Ken Taylor, Business-Englisch-Trainer und Autor)

    2. Lernen Sie Wendungen im Zusammenhang

    Lernen Sie die Kollokationen. Kollo-was? Kollokationen (im Englischen: collocations) sind Wörter, die für gewöhnlich zusammen verwendet werden. Dank ihnen wird Ihr Englisch natürlicher klingen. Außerdem erweitern Kollokationen Ihren Wortschatz. Am besten verinnerlichen Sie diese Wendungen, wenn Sie englische Sätze lesen oder hören. Beispiel: make + deal, wie in: Donald made a great deal.

    (Eamon Fitzgerald, Business-Englisch-Trainer und Autor)

    3. Machen Sie Inventur

    Machen Sie jedes Mal, wenn Sie einen Meetingraum betreten, eine mentale Bestandsaufnahme von allem, was Sie sehen. Prüfen Sie nach, ob Sie das zugehörige englische Wort kennen. Falls nicht, schlagen Sie die fehlenden Vokabeln später in einem Wörterbuch nach.

    (Mike Seymour, Business-Englisch-Trainer und Autor)

    4. Nehmen Sie Vokabeln auf

    Einer der besten Wege, um englische Vokabeln zu lernen und zu verinnerlichen, ist es, sie zu hören. Nehmen Sie neue Vokabeln mit der Recording-Funktion Ihres Smartphones auf. Finden Sie jeden Tag einige Minuten Zeit, um diese anzuhören.

    (Bob Dignen, Business-Englisch-Trainer und Autor)

    5. Lernen Sie universell einsetzbare englische Vokabeln

    Lernen Sie Wörter, die in vielen Situationen hilfreich sind. Für mich ist stuff essentiell. Man kann es als Umschreibung für fast alles verwenden, an das man sich gerade nicht erinnert, von wichtiger Ausrüstung (Did you bring the stuff?) bis hin zu unwichtigen Details (Forget about that stuff. We need to focus on the big picture.).

    (Deborah Capras, Business-Englisch-Trainerin und Autorin)

    6. Finden Sie relevante Artikel

    Suchen Sie nach Artikeln, die für das Feld, in dem Sie arbeiten, relevant oder verwandt sind. Setzen Sie im Browser ein Lesezeichen, damit Sie diese Seiten einfach wiederfinden. Lesen Sie die Artikel hin und wieder von Neuem und achten Sie darauf, wie sich Ihr Vokabular und das Textverständnis verbessert.

    (Karen Richardson, Business-Englisch-Trainerin und und Autorin)

    7. Betreiben Sie Internetrecherchen auf Englisch

    Wenn Sie im Internet nach Informationen zu einem bestimmten geschäftlichen Thema suchen, halten Sie Ausschau nach englischsprachigen Websites. Wenn Sie über ein Thema auf Englisch lesen, erweitern Sie so Ihr Vokabular.

    (Maja Sirola, Chefin vom Dienst bei Business Spotlight)

    8. Schauen Sie Videos

    Verbessern Sie Ihr geschäftliches Vokabular und trainieren Sie gleichzeitig Ihr Hörverstehen, indem Sie Videos zu Themen, die Sie interessieren, ansehen. TED Talks eignen sich sehr gut, aber es gibt auch viele andere kurze Videos zu Business-Themen. Viele haben Untertitel, die Ihnen beim Verständnis helfen.

    (Helen Strong, Business-Englisch-Trainerin und Autorin)

    9. Kleben Sie englische Vokabeln in Ihren Kalender

    Benutzen Sie Ihren Kalender. Ich schreibe neue Wörter auf die Rückseite eines Post-its und die deutsche Übersetzung auf die Vorderseite. Dann klebe ich den Zettel in meinen Wochenkalender; nicht in die aktuelle Woche, aber in die nahe Zukunft. Wenn ich in dieser Woche den Kalendar öffne, übe ich die Vokabeln.

    (Judith Rothenbusch, Bildredakteurin bei Business Spotlight)

    10. Finden Sie Materialien aus Ihrem Sektor

    Wörterbücher für spezielle Zwecke sind eine ergiebige Quelle für Fachbegriffe, die Sie für Ihre Arbeit in einem spezifischen Sektor benötigen – egal ob Sie Übersetzerin, Sekretär oder zuständig für einen bestimmten Bereich innerhalb Ihres Unternehmens sind. Aber auch die besten Wörterbücher stoßen an ihre Grenzen, da die Vokabeln hier oft nicht im Kontext verwendet werden. Daher sollten Sie versuchen, sich gedrucktes Originalmaterial auf Englisch zu beschaffen – etwa Broschüren, Handbücher, Anleitungen, etc. –, die für Ihren Sektor relevant sind. Oder surfen Sie auf englischen Webseiten von Firmen, die im selben Sektor tätig sind und halten Sie nach Vokabeln Ausschau, die für Sie wichtig sein könnten.

    (Hildegard Rudolph, Sprachredakteurin bei Business Spotlight)

    11. Lernen Sie Vokabeln am Smartphone

    Laden Sie eine Vokabellern-App auf Ihr Smartphone. Die guten App benutzen für gewöhnlich nicht nur Übersetzungen, sondern auch Karteikarten, die Sie verwenden können, um sich schwierige Wörter zu merken.

    (Paul Wheatley, Journalist)

     

     

    Mehr Tipps zum Englischlernen

    In der Ausgabe 3/2018 von Business Spotlight geben Ihnen Sprachexperten unzählige Tipps zum Englischlernen, etwa zu den Bereichen Lesen, Hören, Schreiben, Präsentationen, Sprechen und vielem mehr. Sie können das Heft in unserem Shop als Printmagazin oder E-Paper bestellen. 

    BS Cover
    Werbung
    <
    >